Galerie > Norwegen > Südnorwegen > Jotunheimen


die Nacht vor dem Sturm

Skitour Jotunheimen 2010 / 2011

Panorama aus 3 Einzelbildern

Die Winternächte sind lang! Im Reich der Weissen Riesen ist es um 16 Uhr dunkel, um 9.30
Uhr ist es zwar noch leicht dämmrig, doch wieder recht hell. Draussen ist nichts als der
Schnee, der um das Zelt weht, und die Geräusche des Winds. Wie kann man da vor
Langeweile nicht umkommen? Aber eigenartiger Weise sind die langen Nächte gar nicht
langweilig.

Alles dauert viel länger als im Sommer. Das Zelt muss gut verankert werden, da jetzt im Winter
Stürme viel häufiger und plötzlicher auftreten als im Sommer. Neben das Zelt wird ein kleiner
Schneehaufen aufgetürmt, den wir im Laufe der nächsten Stunden zu Trinkwasser schmelzen.
Wir treten ein paar feste Wege ums Zelt, damit niemand gleich tief im Schnee versinkt, wenn er
nachts einmal vor die Tür gehen muss ...

Sogar von den kurzen Tagesetappen sind wir müde. Die Kälte zehrt.
Es ist viel Zeit zum Lesen und zum Ruhen, Nachdenken – ich habe liebe Menschen gedanklich
mit auf die Reise genommen - und zum Schlafen. Wir können alle ohne Probleme 12 Stunden
schlafen. Das tut gut! Hier kann man komplett abschalten. Die Gedanken konzentrieren sich auf
wenige (überlebens-)wichtige Dinge ... Wie halte ich mich warm, wie halte ich meine Füße
warm ...? Wir müssen uns vor Feuchtigkeit schützen (Kondenswasser im Zelt...), das Zelt darf
nicht davon fliegen ...! Viele Dinge des „modernen“ Lebens werden völlig unwichtig.
Wir waren nur zwei Wochen unterwegs, konnten dann in ein bequemes Leben zurückkehren ...

Die Lichter am Himmel waren in Realität für das Auge nicht oder nur als schwacher Lichtstreif
wahrnehmbar. Eine etwas längere Belichtungszeit hat sie heraus gearbeitet. Der Zeltplatz lag
zu Anfang unserer Tour oberhalb des Sjodalen bei Besstrond. Einzelne Lichter aus dem
Sjodalen, dem Dorf Heidal oder sogar dem Gudbrandsdal in weiter Ferne mögen sich da
addiert haben. Die Nacht an sich war rabenschwarz, ohne Mondschein, nur wenige Sterne am
Himmel, und der Sturm nahte bereits heran ...

Porek.jpg Osterfeuer_Hx_Fackelschwimmer.jpg Panorama_Zeltnacht_Jot.jpg Sarvesvagge_Mond.jpg Eisegrimms_kalter_Atem.jpg

Kontakt:

Tore Straubhaar
Lütmarser Tal 30
37671 Höxter

Tel.: 05271 37042
e-mail: tore@tores-art.de

Impressum

Startseite     Bilderrahmen