Galerie > Schweden > Lappland / Sapmi > Sarek Nationalpark


det är Sarek ... Sturmbrauseland ...

Sarek, Wanderung im September 2010

Sarek, das ist Sturmbrauseland. Das Sturmbrauseland ist Teil Laponias (siehe auch bei
Wikipedia, schwedisches Weltnatur- und Weltkulturerbe, 1996), gelegen hoch oben im
Nordwesten Schwedens. Das Sturmbrauseland ist wildes Land, das Wetter gilt als oft
fürchterlich und so schlecht wie nirgends sonst in Schweden. Die Stürme sind besonders
stürmisch und der Regen besonders nass. Das Sturmbrauseland kann nur mit einiger Mühe
erreicht werden (Hubschrauber mal ausgenommen). Etwa mindestens 25km sind es bis zur
nächsten einsamen Straße. Das hört sich nicht sehr viel an, diese 25 km sind jedoch
unwegsam, wenn nicht sogar sehr unwegsam. Im Sturmbrauseland gibt es keinerlei
Verpflegungsmöglichkeit, und auch keine andere Unterkunftsmöglichkeit als das eigene Zelt.
Der Rucksack einer Wanderin oder eines Wanderers im Sturmbrauseland ist
dementsprechend unkommod schwer ...

Dieses Bild zeigt einen Panoramablick auf das Sarektjåkkå-Massiv. Links im Bild der Berg
Máhtutjåkkå, rechts Svarta Spetsen, im Hintergrund die höchsten Sarekberge (Stortoppen
2089m, Sydtoppen 2023m) und der Mihkájiegna (der Gletscher).

Sarekpanorama_Sarektjahkka.jpg Sarek_das_Sommerbild.jpg Sarek_Sturmbrauseland.jpg Sarvesjahka.jpg Sarvesvagge_Mond.jpg

Kontakt:

Tore Straubhaar
Lütmarser Tal 30
37671 Höxter

Tel.: 05271 37042
e-mail: tore@tores-art.de

Impressum

Startseite     Bilderrahmen   

Bildergalerie     Reisen     Reisebericht Sarek-Skitour

   

Reisebericht Nikkaluokta-Abisko     Weserbergland     über Tore     Links & Tipps