Galerie > Island > Radtour Sommer 2014


Urlaub ...

Radtour Island, August 2014

... bedeutet für mich die Zeit zu vergessen, treiben lassen, sich der Natur und dem Wetter zu beugen. Ich habe nur einen Wunsch ..., ich würde gerne einmal die Nordwestfjorde sehen. Erzählungen zu Folge muß die Landschaft dort wild und einfach grandios sein. Ich möchte die dunklen oder gar schwarzen Berge sehen, die kaum Licht bis runter an den Fjord durchdringen lassen. Mich zieht es magisch in die Einsamkeit dieses abgelegenen Zipfels von Island.

Mein Begleiter Willy möchte angeln, und nachdem man uns in den Ostfjorden erzählt hat, dass man in den Nordwestfjorden viel besser angeln kann, ist auch er Feuer und Flamme, die Nordwestfjorde zu erreichen.

Die Fähre legt am entgegen gesetzten Ende Islands an, nämlich in Seydisfjörður in jenen Ostfjorden. Unser Weg zu den Nordwestfjorden wird dementsprechend recht lang ausfallen. Wir haben keinen Plan, es gibt auch keine Fotoliste o. ä., wir werden jeden Tag aufs Neue sehen, wohin wir gelangen werden, und was wir dabei erleben und möglicher Weise an Fotomotiven entdecken werden. Unsere körperliche Verfassung, Wind, Wetter und das Streckenprofil werden die Tagesetappen bestimmen.

Wir wissen am Morgen nicht, wann und wo wir am Abend landen werden, und was uns dort erwarten wird. Aber das macht es aus, es ist immer wieder spannend dem Zufall lockere Zügel zu lassen. Auch Islands Natur ist nicht überall von großer Dramatik geprägt, aber wo wir auch sein werden, es ist dann unser zu Hause, zumindest für eine Nacht ...

Ostfjord.jpg Ostfjordland.jpg Seydisfjordur.jpg Treibholzmeer.jpg Zelt_Island.jpg

Kontakt:

Tore Straubhaar
Lütmarser Tal 30
37671 Höxter

Tel.: 05271 37042
e-mail: tore@tores-art.de

Impressum

Startseite     Bilderrahmen   

Bildergalerie     Reisen     Reisebericht Sarek-Skitour

   

Reisebericht Nikkaluokta-Abisko     Weserbergland     über Tore     Links & Tipps