Galerie > Island > Radtour Sommer 2013


die Nacht bei Eisetroll

Radtour Island, September 2013

Es ist Nacht, jedenfalls ist es so gut wie dunkel. Ich lausche auf jeden Windzug, bange dass die kommende Nacht enden könnte wie die vergangene, als ich vor lauter Sturm keinen Schlaf gefunden hatte. Aber es wird zunehmend ruhiger, nur noch wenige Wolken ziehen vorbei und endlich kann ich ganz in Ruhe einen großen Topf Spaghetti kochen. Und dies sogar bei weit geöffnetem Zelteingang, wie herrlich..., das verspricht meinen spanischen Nachbarn und mir doch eine ruhige Nacht.

Mein großer Topf Spaghetti war ziemlich voll und entsprechend regungslos liege ich nach dem Verzehr auf meiner Isomatte im Zelt. Ein süßer Nachtisch geht natürlich immer noch, trotzdem mag ich mich heute nicht mehr bewegen müssen. Ich krame mein Buch aus den Gepäcktaschen heraus. "Mit dem Kühlschrank um Irland" der Titel. Ein Kühlschrank fehlte mir noch zu meinem Glück, es schwimmt hier gewiss genug Eis vorbei. Ausserdem ist mein Gepäck schwer genug. Gerade eben hat´s schon puff gemacht. Die Hochlandpisten waren zu viel für meinen Hinterradreifen, er ist soeben explodiert. Darum kümmere ich morgen, beschließe ich. Eben erwähntes Buch ist auf alle Fälle gut zu lesen ...

... nach zwei Kapiteln drehe ich mich um und wage einen Blick hinaus in die Nacht ... Oh Gott ..., der Mond ist aufgegangen und steht etwa dreiviertel voll über dem Nordmeer. Auf der anderen Seite Richtung Gletscherlagune zeigen sich die ersten Nordlichter am Himmel. Meine Zeltnachbarn rufen zu mir herüber..., "siehst Du die Nordlichter?" Sie sind nicht zu übersehen und offensichtlich nimmt die Intensität weiter zu. Puuuhhh, wieder keine ruhige Nacht, aber so ist es mir auch recht.

Schnell habe ich meinen Fotografierkrempel zusammen gesucht. Wir huschen über einen kleinen Hügel und blicken auf die Gletscherlagune ... Jökulsárlón ... Eisetrolls Reich. Es ist still, der Wind ist eingeschlafen, nur ab und zu hört man es knacken und ein Bisschen platschen. Und nun sehen wir es selbst ... Eisetroll wirft in hohem Bogen riesige Eisklumpen in den See. "Heeeeh Du Eisetroll..., was machst Du da?" rufen wir in die Nacht. Eisetroll pustet etwas vor Anstrengung und keucht ... "Ich werfe mit Schneebällen, weil es mir einen riesigen Spaß macht!"

So in etwa kann man sich das vorstellen, und ob es den Eisetroll gibt oder nicht ... es war eine unvergessliche ganz wundervolle Nacht bei Eisetroll ... ;-)

der-verwunschene-Leuchtturm.jpg der-winter-kommt.jpg die-nacht-bei-eisetroll.jpg die-Reise-zum-Hochland.jpg Djupivogur.jpg
Wir freuen uns ber Euer facebook-like, feel free to follow us on facebook!

Kontakt:

Tore Straubhaar
Lütmarser Tal 30
37671 Höxter

Tel.: 05271 37042
e-mail: info@tores-art.de

Impressum

Startseite     Bilderrahmen   

Bildergalerie     Reisen     Reisebericht Sarek-Skitour

   

Reisebericht Nikkaluokta-Abisko     Weserbergland     über Tore     Links & Tipps