Galerie > Island > Radtour Sommer 2013


der Mondlandfluß

Radtour Island, September 2013

Es sind nur Steine und Sand, Kilometer um Kilometer, und wenn es eine Pflanze gibt, dann einen Strandhafer. Nachdem ich gleich zu Beginn dieser Etappe einen Höhenzug überwinden muß, öffnet sich weites unendliches Land vor mir. So weit ich sehen kann ist eigentlich nichts, und doch so viel Neues. Die Senken sind weit und weiter, darin vereinzelt Hügel, Bergketten und als König der Berge in der Ferne der Herðubreið.

Es könnte genauso gut der Mond sein, die Hochlandpiste führt immer weiter in eine fantastische Landschaft. Farben, Formen und Strukturen, die ich so noch nie gesehen haben. Über allem ein stahlblauer Himmel mit langsam dahin ziehenden Wolkenschiffen, deren Schatten das Land umso unwirtlicher erscheinen lassen.

Ich kann weit gucken. Die Piste führt ohne große Steigungen schnurstracks dahin, bis ich eine hügeligere Gegend erreiche. Vulkanland, denke ich mir, und kurve um große Felsbrocken herum, die mir eher als eine Art Riesenmaulwurfshaufen erscheinen. Dann ein Rauschen. Hier muß gleich der Fluß kommen, den ich schon auf der Landkarte gesehen haben. Aber ich fahre noch einige Zeit, ehe das Rauschen immer stärker wird.

Der Herðubreið erscheint immer größer, eine letzte kleine Kuppe und noch eine scharfe Kurve, und da strömt er nun gewaltig mit unbändiger Kraft ... der Mondlandfluß ...

das-Kakaostuebchen-am-Goafoss.jpg das_Steinenmeer.jpg der-Mondlandfluss.jpg der-verwunschene-Leuchtturm.jpg der-winter-kommt.jpg
Wir freuen uns ber Euer facebook-like, feel free to follow us on facebook!

Kontakt:

Tore Straubhaar
Lütmarser Tal 30
37671 Höxter

Tel.: 05271 37042
e-mail: info@tores-art.de

Impressum

Startseite     Bilderrahmen   

Bildergalerie     Reisen     Reisebericht Sarek-Skitour

   

Reisebericht Nikkaluokta-Abisko     Weserbergland     über Tore     Links & Tipps